Bahnlärm

Ende Oktober startete das Bundesverkehrsministerium ein Beteiligungsverfahren zu einem Gesetz zum Verbot des Betriebs lauter Güterwagen.
Der Gesetzentwurf ist im Kabinett noch nicht beschlossen worden, also noch nicht öffentlich. Öffentlich ist hingegen:


Weitere, ältere Beiträge zum Bahnlärm:

  • Parlamentarische Initiativen
  • Arbeitsplätze erhalten – Bahnlärm radikal reduzieren
    Zur Abkehr der GroKo, ab 2016 Betriebsbeschränkungen für laute Güterwagen umzusetzen (Beitrag vom 3.11. 2014)
  • Pressemitteilung am 3.7. 2013 anlässlich des Güterzug-Unglücks in Derendorf/Düsseldorf
    „ … Es müssen endlich naheliegende Sofortmaßnahmen angeordnet werden, um die körperliche Unversehrtheit der Anwohner zu schützen: Durchfahrverbote für unverträglich laute, lange und schwere Güterzüge sind dringend geboten. Perspektivisch dürfen Güterzüge nicht mehr durch dicht bewohnte Gebiete geführt werden! Alternative Trassen müssen in den Bundesverkehrswegeplan aufgenommen werden. Der Schutz vor Schienenverkehrslärm muss verbindlich Vorrang haben, vor den wirtschaftlichen Interessen.“ (ganze Pressemitteilung)
  • Rede von Sabine Leidig zur Abschaffung des Schienenbonus' am 3.12. 2012: "Lärm macht krank!"

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren