Fachgespräch: Klimaschutz und sozialverträgliche Gebäudesanierung

DIE LINKE im Bundestag lädt ein:
P1000666_-_Internetam 26. Mai 2011, 13:00 bis 17:30 Uhr im Bundestag, Paul-Löbe-Haus, Saal E.200,
mit:
Eva Bulling-Schröter, MdB, umweltpolitische Sprecherin Bundestagsfraktion DIE LINKE,
Vorsitzende des Umweltausschusses des Bundestages
Heidrun Bluhm, MdB,
wohnungspolitische Sprecherin Bundestagsfraktion DIE LINKE
Lukas Siebenkotten,
Direktor Deutscher Mieterbund - DMB
Christian Gebhardt,
Finanzreferent Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen e.V. - GdW
Prof. Dr. Harald Simons,
empirica
Michael Neitzel,
InWIS Forschung und Beratung GmbH
Heike Marcinek,
Deutsche Energie-Agentur - dena, Projektleiterin Energieeffiziente Gebäude
Volker Ries,
Projektleiter Wohnungsunternehmen degewo AG

Eine kurze Auswertung der Veranstaltung, einschließlich der Vorträge, finden Sie hier.

Klicken Sie hier für Programm und Hintergrund

... oder lesen Sie weiter für die Anmeldung.

 Worum geht’s?

Der Mieterbund und andere warnen vor einer Kostenexplosion, sollten die vom Bundestag beschlossenen Ziele zur Gebäudesanierung umgesetzt werden.

DIE LINKE strebt im Sinne des Klimaschutzes noch weitergehende Maßnahmen zur Gebäudesanierung an, denn die meiste Energie in Deutschland wird für Heizzwecke verbraucht. Gleichzeitig sollen aber die Mieterinnen und Mieter durch energetische Sanierungen finanziell nur wenig bzw. in einem sozialverträglichen Ausmaß belastet werden. Wenn aber vielfach die Sanierungskosten weit höher zu Buche schlagen sollten als die resultierenden Heizkosteneinsparungen, müsste die öffentliche Hand einspringen. Doch in welchem Ausmaß? Und wie verhindert man ungerechtfertigte Mitnahmeeffekte für Vermieter? Ab wann ist es an einem konkreten Objekt interessanter, stärker auf regenerative Wärmelieferungen oder den Einsatz hocheffizienter BHKW zu setzen, als um jeden Preis eine fast vollständige Dämmung des Gebäudes zu erreichen? Das Fachgespräch soll helfen, darauf Antworten zu finden.

Anmeldung:

Eine Anmeldung ist aufgrund der Sicherheitsbestimmungen des Bundestages erforderlich. Hier kommen Sie zum Anmeldeformular.

Zugang:

Paul-Löbe-Haus, Eingang West, Konrad-Adenauer-Straße 1 (gegenüber dem Bundeskanzleramt)
Bitte Personaldokument nicht vergessen

Einladungskarte

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.