Urlaub im Rheinischen Braunkohlerevier

Banner Ende Gelände

 

Vom 14. bis 16. August 2015 heißt es "Ende Gelände" im Rheinischen Braunkohlerevier. In einer Aktion zivilen Ungehorsams werden sich hunderte Menschen den Braunkohlebaggern von RWE in den Weg stellen. Wer nicht mit in die Grube will, für die/den gibt es auch Möglichkeiten des Protests an der Tagebaukante.

Zahlreiche Verbände und NGOs - unter ihnen Attac, der BUND, campact und RobinWood - haben sich mit der Aktion solidarisiert. In der gemeinsamen Erklärung heißt es: "Wir können angesichts der bedrohlichen Klimakatastrophe nachvollziehen, wenn sich jetzt Menschen zum zivilen Ungehorsam gegen den Kohleabbau gezwungen sehen. Wir erklären uns solidarisch mit allen Menschen in ihrem friedlichen Protest gegen die Kohle." 

Auch der Bundestagsabgeordnete Hubertus Zdebel (NRW) wird sich an den Aktionen für den Ausstieg aus der Braunkohleverstromung beteiligen. Kommt auch Ihr vorbei!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.