Bundestagsfraktion zieht den Karren aus dem Dreck

Jedes Jahr findet Ende Januar in Berlin die Grüne Woche (IGW) statt. Bereits zum sechsten Mal ist auch die Bundestagsfraktion DIE LINKE mit dabei. Die weltgrößte Agrar- und Ernährungsmesse wird vom 18. bis 27. Januar 2013 unter dem Berliner Funkturm stattfinden. Die Linksfraktion nutzt den enormen Besucherandrang um ihr Erfolgsprojekt des Jahres 2012 bekannter zu machen: "PLAN B – Das rote Projekt für einen sozial-ökologischen Umbau".

Unter dem Motto „Wer zieht den Karren aus dem Dreck?“ möchte die Fraktion mit den Besucherinnen und Besuchern der Messe über linke Agrar- und Energiepolitik ins Gespräch kommen. DIE LINKE. im Bundestag hat im Jahr 2012 einen Blick in die Zukunft gewagt. Wie stellen wir uns die Welt im Jahr 2050 vor? Wie wollen wir miteinander leben? Wie bekommen wir sozialen Wandel und globale Umweltveränderungen unter einen Hut? Denn eines ist klar: Es kann nicht mehr so weiter gehen wie bisher. Wir brauchen einen sozial-ökologischen Umbau - und umgebaut werden muss alles!

 

Am Stand der Linksfraktion in Halle 6.2 stehen Abgeordnete Rede und Antwort. Darüber hinaus nimmt die Fraktion am Jugend- und Kinderprogramm der Messe Berlin teil. Schülerinnen und Schüler können sich beim Ernährungsquiz mit den Themen Ernährung, Verbraucherschutz und Landwirtschaft auseinandersetzen. Ein Agrar-Memory lädt nicht nur die jungen Messebesucher_innen zum Spielen ein. Und das Highlight der vergangenen Messen – der rote Traktor-Porsche – ist auch wieder mit dabei.

 

Weitere Infos:

 

  • Download des Folders "Wer zieht den Karren aus dem Dreck?"
  • Infos zur Demo "Wir haben es satt" am 19.01.2013
  • Download der Broschüre "LINKE Agrarpolitik"
  • Übersicht, wann welche Abgeordnete am Stand anzutreffen sind.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok