Diskussionspapier Postwachstumsökonomie

Anneka Cooke (Foto: privat)Wer in einem endlichen System lebt, sollte sich seiner Grenzen bewusst sein. Wir leben über unsere Verhältnisse und haben bereits einige der planetarischen Grenzen überschritten. Beispielsweise verlieren wir Biodiversität in einer Geschwindigkeit, die globale Ökosysteme und ihre -dienstleistungen gefährlich destabilisieren wird. Ebenso ist der globale Stickstoffkreislauf durch die intensive Landwirtschaft aus den Fugen geraten und ein steigender CO²-Gehalt in der Atmosphäre lässt uns unaufhaltsam in ein klimatisches Desaster zusteuern. Die Liste an globalen Stoffkreisläufen , die wir aus dem Lot gebracht haben, ist lang und die Zusammenhänge sind komplex. Soziale und wirtschaftliche Krisen weltweit zeigen auf, dass das Festhalten am Traum vom ewigen Wachstum und der Hoffnung, er sei zum einen möglich und zum andern immer gewinnbringend für alle Beteiligten, nicht nur falsch und absurd, sondern auch in hohem Maße gefährlich ist. Das Diskussionspapier weiterlesen...

Anneka Cooke ist Mitglied der Landesarbeitsgemeinschaft Umwelt (DIE LINKE Brandenburg).
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.