Defizite der ersten Emissionshandelsphase (2005-2007)

Zu einer Zeit als der Emissionshandel noch in weiten Teilen der Öffentlichkeit als das heil bringende Instrument gefeiert wurde, weist DIE LINKE. im Bundestag in zwei Kleinen Anfragen zur ersten Emissionshandelsphase (2005-2007) und zu den Planungen für die zweite Phase (2008-2012) auf Defizite bei der Festlegung der Emissionsziele und der Zertifikatezuteilung sowie auf das Problem der durch den Emissionshandel anfallenden Extraprofite der Stromversorger und den Auswirkungen auf die Strompreise hin.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.