Veranstaltungstipp: Zukunft der AutoMobilität

VW Werk Wolfsburg klKlimakrise, Diesel-Skandal, Zoll- und Handelskonflikte mit den USA sowie der technologische Nachholbedarf bei Elektromobilität und Digitalisierung stellen die deutsche Automobilindustrie vor große Herausforderungen.
Die Erhitzung des Weltklimas erfordert eine radikale Verkehrswende zugunsten des Rad- und Fußverkehrs, des ÖPNV und der Bahn. Es geht zudem um den sozial-ökologischen Umbau der Automobilindustrie, die mit zwei Millionen Beschäftigten eine Schlüsselindustrie in Deutschland ist. In den nächsten Jahren könnten hunderttausende Arbeitsplätze zur Disposition stehen. Im Wandel stehen wir an der Seite der Beschäftigten. Die Fraktion DIE LINKE lädt Akteur*innen aus der Gewerkschafts- und Umweltbewegung zur Konferenz ein, um gemeinsam die ökologischen, sozialen und industriepolitischen Rahmenbedingungen der Transformation der Autoindustrie zu diskutieren.

Zukunft der AutoMobilität

Konferenz der Fraktion DIE LINKE. im Bundestag
Deutscher Bundestag, Paul-Löbe-Haus, Raum E 300,
Konrad-Adenauer-Straße 1, 10557 Berlin
25. Oktober 2019, 10.00 – 16.30 Uhr


Programm

10.00 Uhr Begrüßung
Ingrid Remmers, MdB, Sprecherin für Verkehrspolitik der Fraktion DIE LINKE. im Bundestag
Alexander Ulrich, MdB, Sprecher für Industriepolitik der Fraktion DIE LINKE. im Bundestag

10.10 Uhr Eine sozial-ökologische Wende für Industrie und Verkehr
Dr. Dietmar Bartsch, Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE. im Bundestag

10.30 Uhr Zukunft der Mobilität
Marion Tiemann, Greenpeace
Dr. Ingo Kucz, White Octopus

Kommentar: Klaus Ernst, MdB, Vorsitzender des Ausschusses für Wirtschaft und Energie des Deutschen Bundestages

Moderation: Ingrid Remmers mit anschließender Diskussion

12.00 Uhr Mittagspause

13.00 Uhr Transformation und Beschäftigung in der Automobilindustrie
Uwe Meinhardt, Leiter der Abteilung Grundsatzfragen und Gesellschaftspolitik, IG Metall Vorstand
Oliver Simon, Betriebsrat Bosch Homburg

Kommentar: Janna Aljets, Projektmanagerin für sozial-ökologische Transformation der Automobilindustrie, Rosa-Luxemburg-Stiftung Brüssel

Moderation: Alexander Ulrich mit anschließender Diskussion

14.30 Uhr Kaffeepause

15.00 Uhr Abschlusspodium
Wie kann eine sozial-ökologische Transformation der Automobilität gelingen?
Christian Hochfeld, Direktor Agora Verkehrswende
Roman Zitzelsberger, Bezirksleiter der IG Metall Baden-Württemberg
Bernd Riexinger, MdB, Vorsitzender der Partei DIE LINKE

Moderation: Jutta Matuschek, Allianz pro Schiene

 
Eine Anmeldung ist namentlich mit Angabe des Geburtsdatums aufgrund der Sicherheitsbestimmungen des Deutschen Bundestages bis zum 21. Oktober 2019 über unsere Homepage https://www.linksfraktion.de/termine oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! mit dem Betreff »Automobilität« erforderlich.

Für den Einlass ist ein gültiges Personaldokument mit Lichtbild notwendig.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok