Naturschutz sichert Lebensgrundlage künftiger Generationen

Amsel1Am 01. März trat das neue Bundesnaturschutzgesetz (BNatSchG) in Kraft. Lange davor setzte in den Ländern fast schon ein Wettbewerb zum Erlass von Anpassungs- oder besser gesagt Abweichungsgesetzen von diesem ein. Dass die Länder abweichen können ist Ergebnis der Föderalismusreform I. Bis zum Juni wurden in fünf Bundesländern entsprechende Gesetze in Kraft gesetzt. Weitere Bundesländer haben entsprechende Gesetzentwürfe in der Pipeline.

Weiterlesen: Naturschutz sichert Lebensgrundlage künftiger Generationen

Bundeshauptstadt der Biodiversität

Das Jahr 2010 wurde von den Vereinten Nationen zum Jahr der Biodiversität ausgerufen. Artenvielfalt und der Erhalt natürlicher Lebensräume sichern dabei nicht nur den Fortbestand fast verschwundener Tier- und Pflanzenarten. Sie sind auch für unsere Gesundheit und den Erhalt der natürlichen Ressourcen unverzichtbar.

Die Deutsche Umwelthilfe e. V. und die Stiftung "Lebendige Stadt" rufen für 2010 den nationalen Wettbewerb "Bundeshauptstadt der Biodiversität" aus. Ziel des Wettbewerbes ist es relevante Akteure in den Städten und Gemeinden zu mehr Anstrengungen und konkreten Maßnahmen zum Schutz von Natur und Artenvielfalt zu motivieren und zu unterstützen. Die Gewinnerstadt erhält ein Preisgeld von 50.000 Euro.

Weitere Informationen bieten die Deutsche Umwelthilfe e. V. und die Stiftung "Lebendige Stadt".

Naturschutz

Die natürliche Umwelt ist das am meisten gefährdete Gut der Menschheit. Die Zerstörung der natürlichen Lebensgrundlagen hat ein alarmierendes Ausmaß angenommen. Ausschließlich gewinnorientiertes unternehmerisches Handeln ohne gesellschaftliche Regeln und Schranken führt seit Jahrzehnten zu rapider Naturzerstörung und damit zu einer Gefährdung der menschlichen Zivilisation. Wenn im Konflikt zwischen Natur und Markt immer der Markt gewinnt, wird es in der Konsequenz keine Grundlagen für einen Natur- und Artenschutz mehr geben. Schon jetzt ist in der Bundesrepublik allein die vor allem von Autos und Bahnen genutzte Verkehrsfläche größer als die aller ausgewiesenen Naturschutzgebiete.

Weiterlesen: Naturschutz

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.