Der Atomreaktor in Wannsee - Eine Forschungseinrichtung, die DIE LINKE. spaltet.

Chriss Kühnl, Foto: privatAuf dem Parteitag der Brandenburger LINKEN im Februar 2012 stellte die Landesarbeitsgemeinschaft Umwelt den Antrag, den Forschungsreaktor Wannsee abzuschalten. Der frischgewählte Landesvorstand bat, diese für Brandenburg völlige neue Debatte nicht auf dem Parteitag zu führen, sondern vorher Veranstaltungen dazu anzubieten. Dieser Bitte folgten wir damals.
 
Im Vorfeld des Parteitages vom 1. Advent 2012 veröffentlichte der Landesvorstand Arbeitsergebnisse zu den Anträgen des letzten Winters. Der Teil zum Forschungsreaktor soll hier kritisiert werden.

Weiterlesen: Der Atomreaktor in Wannsee - Eine Forschungseinrichtung, die DIE LINKE. spaltet.

Tokyo Sommerreise Tag eins - Dorothée Menzner

Bei den "Müttern von Fukushima"

Nach einem ziemlich nervenaufreibenden Flug inkl. einem unfreiwilligem Zwischenstopp in Moskau von 28 Stunden sind wir am Samstagnachmittag dann endlich in Tokyo gelandet. Die große Anti- Atom Demo am Freitagabend haben wir damit verpasst, aber da hier wie man uns sagt inzwischen täglich demonstriert wird, werden wir sicher noch Gelegenheit haben uns zu beteiligen.

Wenigstens sind wir noch rechtzeitig für die Filmvorführung bei den „Müttern von Fukushima“. Der Raum ist brechend voll. Hinten ist eine Spielecke für die Kinder eingerichtet während Mütter, Väter aber auch Journalisten dem Film gebannt folgen und anschließend intensiv mit uns diskutieren. Es erzeugt etwas Verwunderung wieso ausgerechnet zwei Deutsche so intensiv mit dem Thema befassten und es bedarf Erklärungen von unserer Seite um deutlich zu machen, dass Fukushima auch für Deutschland und dort speziell die Anti-AKW-Bewegung ein Schock war und bewegt - bis heute.

Weiterlesen: Tokyo Sommerreise Tag eins - Dorothée Menzner

Tokyo Sommerreise Tag zwei - Dorothée Menzner

Anti-Atom-Protest auf Japanisch

Nachdem wir am Freitag die große wöchentliche Anti- Atom-Demo verpasst haben, wollen wir am Sonntag wenigstens an einer kleineren, dezentralen teilnehmen und fahren etwas außerhalb in einen von jungen Menschen und Studenten geprägten Stadtteil. Es sammelt sich eine Vielzahl, vor allem jüngerer Menschen, viel bunt kostümiert, lustig geschminkt und - soweit vorhanden - mit einem Musikinstrument ausgestattet. Die wendländische Clown Brigade hat hier ihr japanisches Pendant gefunden: Kinder, Hunde und chinesische Drachen sind mit von der Partie und es wird ein lauter, bunter, phantasievoller und lustiger Zug, der keinen Zweifel an seiner Entschlossenheit  und der beabsichtigten Ausdauer  lässt.

Weiterlesen: Tokyo Sommerreise Tag zwei - Dorothée Menzner

Tokyo Sommerreise Tag drei - Dorothée Menzner

Unfassbare Nachrichten

So richtig hatte ich ja im Vorfeld nicht daran geglaubt, dass sich alle für diesen Montag vorgesehenen Termine verwirklichen lassen und der Tag beginnt auch erst einmal entspannt mit Frühstück und einem freien Vormittag, den wir für Foto- und Filmaufnahmen nutzen sowie um youtube Statements zu produzieren. Gegen Mittag  treffen wir verabredungsgemäß Rei, unseren japanischen Freund, selbst Journalist und Kameramann und fahren ...

Weiterlesen: Tokyo Sommerreise Tag drei - Dorothée Menzner

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.