Kniefall des Parlaments vor den Automobilherstellern

„Das Europäische Parlament hat sich heute dem Druck der Fahrzeughersteller sowie der Autonationen Deutschland, Frankreich und Italien gebeugt und ihnen ein Riesengeschenk gemacht. Das ist in Zeiten des Klimawandels ein fatales Signal." sagte Sabine Wils, MdEP DIE LINKE, Mitglied im Ausschuss für Umweltfragen, Volksgesundheit und Lebensmittelsicherheit, zur heutigen Abstimmung für eine Verordnung zur Festsetzung von Emissionsnormen für neue leichte Nutzfahrzeuge im Europäischen Parlament.
Sabine Wils weiter: "Eine große Mehrheit im Parlament hat heute entschieden, dass neue leichte Nutzfahrzeuge im Jahr 2020 noch bis zu 147 g CO2 /km emittieren dürfen. Damit wurde der Kommissionsvorschlag von 135 g CO2/km erheblich abgeschwächt. Die GUE/NGL hatte ambitionierte 120 Gramm gefordert.

Weiterlesen: Kniefall des Parlaments vor den Automobilherstellern

Auto.Mobil.Krise.Internationale Konferenz vom 28. bis 30. Oktober 2010 in Stuttgart

Eine lange Autonacht steht am Anfang. ... und dann geht es zwei Tage und zwei Abende weiter um die Themen Krise und Umsteuern, um Konversion, Alternativen der Mobilität, um Beschäftigung, Ökologie und E-Autos, Bahn für Alle! und Daimler, die "Stadt ohne Auto?", das "Auto im Kopf" und um Solidarität. Das sind einige zentrale Stichworte der international besetzten Konferenz zur Transformation der Autogesellschaft, die am 28., 29. und 30 Oktober dieses Jahres in Stuttgart stattfindet. Es gibt Vorträge, Debatten und Podien, Film und Bilder, Netzwerke und Ideen, Utopien und Alternativen. Zehn Workshops, drei Debattenforen und vier zentrale Vorträge wechseln sich ab. Erfunden und getragen von der Rosa Luxemburg Stiftung mit der Fraktion DIE LINKE im Bundestag

AutoMobilKrise2

Weiterlesen: Auto.Mobil.Krise.Internationale Konferenz vom 28. bis 30. Oktober 2010 in Stuttgart

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.